»Hörst du beide Parteien an, kannst du dir Klarheit verschaffen;
schenkst du nur einer Glauben, wirst du im Dunkeln tappen…«
(Chinesisches Sprichwort, Quelle:interbulletin.com)

Mediation ist ein Verfahren der konstruktiven Konfliktbearbeitung. Die MediatorInnen bauen durch Kommunikations- und Interventionstechniken eine Brücke zwischen den Konfliktbeteiligten. Sie unterstützen sie, ihre Konflikte selbstverantwortlich, freiwillig und gewaltfrei zu lösen. Die MediatorInnen steuern den Bearbeitungsprozess und nehmen selbst eine neutrale und allparteiliche Haltung ein. Die Parteien werden ermutigt, ihre Interessen, Wünsche und Befürchtungen, die oft hinter starren Positionen verborgen liegen, wahrzunehmen und zu artikulieren. Mediation ist gekennzeichnet durch Ergebnisoffenheit, Vertraulichkeit und Freiwilligkeit. Sie befähigt Konfliktparteien zu einem gemeinsamen Umgang mit Konflikten, führt zur Klärung von Beziehungen und entwickelt die Konfliktkompetenz der MediationsteilnehmerInnen. Ich verfüge seit 1998 über Erfahrungen in der Vermittlung von interpersonellen Konflikten in Teams, Institutionen, Vereinen, Nachbarschaft, Schulen und im interkulturellen Kontext. Seit dem Jahr 2000 bin in der Ausbildung von MediatorInnen in der Schweiz, Deutschland und Italien tätig. [vita]

© dk-kunst.de